Gepostet: 16.01.2020

Bernhard Straßers Chiemgauseiten

Das Lebensgefühl einer Zeit, als Dates noch per SMS verabredet wurden und man Musik auf dem iPod hörte. Die Kleinstadtrebellen sind nicht nur ein Buch über die bedingungslose Weigerung, erwachsen zu werden, sondern auch eine nostalgische Zeitreise in eine Zeit als die DJs noch CD Koffer hatten. Peter steht vor der Wahl, vernünftig zu sein und erwachsen zu werden wie alle anderen in seinem Alter, oder sich vom jungen, wilden Justin mitreißen zu lassen. Wenn schon unvernünftig, dann richtig, scheint er sich zu denken und verliebt sich ausgerechnet in Justins Freundin Greta. Es folgen unvergessliche Nächte auf Sankt Pauli, in Wien und immer wieder in einer verschlafenen Kleinstadt in Oberbayern, die ein wenig an Traunstein im Chiemgau erinnert. „Bernhard Straßer schafft es mit diesem Roman das Lebensgefühl und die Probleme einer Generation zu erfassen“, urteilte Autor Christian Wicklein. Ein Buch für alle, die sich wehmütig an die wilden Zeiten als Kleinstadtrebell erinnern, oder gerade selber welche sind.
Angebot anfordern
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.